Notebooks und Laptops mit günstigen Handyvertrag

Das Handy ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Fast jeder besitzt eines dieser Mobilgeräte und wahrscheinlich sind auch Sie auf die Vorzüge des Mobilfunks privat oder geschäftlich angewiesen.

Wer allerdings jederzeit und fast überall erreichbar sein möchte, braucht neben einem Mobilgerät auch einen dazugehörigen Tarif. Viele entscheiden sich hier für einen klassischen Vertrag, da er einfach komfortabler handzuhaben ist als eine Prepaid-SIM, die regelmäßig aufgeladen werden muss. Einen Mobilfunkvertrag können Sie heute mit- oder ohne Handy bestellen, wobei so genannte Bundles immer attraktiver werden. Dabei handelt es sich im Grunde einfach nur um einen Handyvertrag mit Mindestlaufzeit, zu dem es eine Prämie gibt.

Schon seit einigen Jahren steht der Handyvertrag mit Laptop ganz hoch im Kurs. Grund dafür ist die Tatsache, dass mit dieser Zugabe wirklich jeder etwas anfangen kann. Einige Kunden benötigen den mobilen Rechner für die Arbeit und andere wiederum sehen darin einen praktischen Heim-PC für die ganze Familie. Natürlich gibt es auch andere Bundes, bei denen es Spielkonsolen, Fernseher oder sogar Motorroller als Zugabe gibt, viele entscheiden sich aber wie schon erwähnt für das Notebook mit Vertrag.

Beim Handyvertrag mit Notebook gibt es viele Verschiedene Optionen, für die Sie sich entscheiden können. So stehen bei den Anbietern zum Beispiel mehrere Notebook-Modell zur Auswahl. Welches davon sich am Besten für Sie eignet, hängt von Ihren Anforderungen ab. Vom günstigen Office-System bis hin zur High End Gamer Lösung ist meist alles vorrätig. Beim Handyvertrag mit Laptop können auch unterschiedliche Mobilfunk-Leistungen in das Paket integriert werden. Für Vieltelefonierer stehen auch Angebote mit Allnet-Flatrates zur Verfügung, wobei Sie als möglicher Smartphone-User auch Varianten mit Handy Internet Flatrate bevorzugen sollten. Wenigtelefonierer mit einfachem Tastenhandy profitieren aber auch von günstigeren Bundles, bei denen "nur" eine gewisse Anzahl von monatlichen Frei-Minuten oder -SMS in der Grundgebühr enthalten sind. Das Notebook mit Vertrag gibt es also in unterschiedlichen Konfigurationen, wobei Sie davon besonders profitieren, wenn eh ein neuer Rechner angeschafft werden sollte.

Autor: 4112 contentworld

 

Was ist Schufa und ist eine Schufa Abfrage nötig?

Was haben der neue Ebay-Account, der Handyvertrag, der Sofortkredit, das Leasing- oder Mietfahrzeug, die neue Wohnung und der Ratenkauf gemeinsam? Die Schufa-Abfrage. Im Kleingedruckten steht nahezu immer drin, dass man sich bereitwillig entsprechend auf Zahlungsfähigkeit überprüfen lässt und der Vertrag hinfällig wird, sofern diese Prüfung ein negatives Ergebnis erbringen sollte. Die Schufa wirbt auf der eigenen Webseite www.schufa.de zwar zu Recht damit, dass viele jener Anbieter, die ohne Schufa arbeiten, unseriös und teilweise sogar betrügerisch vorgehen. Hier gilt es, die Spreu sorgfältig vom Weizen zu trennen. Die gebräuchlichste Masche besteht darin, dem Kunden Abonnements für Zeitschriften oder ähnlich billige Produkte zu überteuerten Preisen anzudrehen, als Voraussetzung eines Auftrags. Zusammengerechnet kommen derlei Angebote dann leicht auf den doppelten oder dreifachen Preis, verglichen mit einem regulären, aber von einer Schufa-Prüfung abhängigen Angebots.

Wie kann man sich vor Betrügern schützen?

Die einfachste Möglichkeit, solchen Betrügern nicht auf den Leim zu gehen, besteht darin, nichts zu unterschreiben oder zu bezahlen, was erstens nicht der eigentliche Vertrag ist und zweitens man vollständig durchgelesen und verstanden hat. Nebenklauseln, die zu Abonnements oder dem Kauf von Gegenständen verpflichten, die nicht direkt mit dem Vertrag zu tun haben, kann man kurzerhand streichen. Außerdem sollte man mindestens einen Zeugen bei Vertragsschließung bei sich haben, der dies bestätigen kann – ansonsten sind Seiten mit Streichungen schnell ausgetauscht. Wer sich trotzdem nicht ganz sicher ist, kann auch die örtliche Verbraucherzentrale um Hilfe bitten. Wer nicht genau weiß, ob ihm ein (un)rechtmäßiger Gläubiger einen Schufa-Eintrag verpasst hat, kann sich bei der Schufa-Hotline 01805 – 724832 für 4ct pro Minute aus dem Festnetz eine ansonsten kostenlose Selbstauskunft holen. Es ist übrigens nicht unmöglich, einen unbegründeten Schufa-Eintrag auch ohne Beteiligung des Gläubigers, der den Eintrag gemacht hat, wieder löschen zu lassen – allerdings bedarf es dazu des Nachweis eines Forderungswiderspruchs, den vorzugsweise ein Anwalt formuliert.

Autor: 1280 contentworld

 
 
 

Wenn Sie von handy-netz24 überzeugt sind, dann bewerten Sie unsere Webseite und unsere Artikel mit einem "+1" bei Google.

 

Tags:

notebooks, notebook, billiger, handyvertrag, laptops, laptop, preisvergleich, mobile, unterhaltung, handy